Zum Inhalt springen

Informationssammlung

Demenzerkrankungen sind durch ihre Komplexität und dem dynamischen Verlauf eine besondere Herausforderung für die Betroffenen und auch deren Angehörige. Nachfolgend möchten wir daher auf eine Vielzahl von hilfreichen Informationen und Unterstützungsangebote aufmerksam machen.

Im Gerontopsychiatrischen Zentrum haben wir – teilweise in Kooperation mit weiteren Institutionen – Angebote entwickelt, die Ihnen als Begleitung durch die Erkrankung behilflich sein können.

Wir können hier nur einen kleinen Einblick geben, wo und wie älteren Menschen mit seelischen Erkrankungen und deren Angehörige Unterstützung finden. Gerne können Sie sich ausführlicher in der Gerontopsychiatrischen Beratungsstelle erkundigen. Dort bieten wir Ihnen auch eine individuelle und persönliche Beratung, die selbstverständlich vertraulich behandelt wird. Unsere Mitarbeitenden helfen Ihnen gerne.

Sie erreichen uns im
Gerontopsychiatrischen Zentrum
Oberrahserstraße 2
41748 Viersen

Frau Grziwa, Tel.: 02162/89748-228
Herr Woerner, Tel.: 02162/89748-666

Die Informationenauflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Wir haben die veröffentlichten Informationen mit Sorgfalt erstellt. Sollten uns dennoch Fehler unterlaufen sein, sind wir für Hinweise dankbar. Die bereitgestellten Inhalte sind nur zur allgemeinen Information bestimmt.

In unserer Informationsauflistung haben wir Links auf fremde Internetseiten installiert. Auf die Inhalte der verlinkten Seiten, deren Gestaltung und Änderung haben wir keinen Einfluss.

Deutsche Alzheimergesellschaft

Auf der Internetseite der Deutschen Alzheimergesellschaft findet sich eine Vielzahl interessanter und hilfreicher Informationen.

Sie finden u. a. folgende Rubriken:

  • Alzheimer Krankheit und andere Demenzformen
  • Hilfreiche Tipps für Betroffene und Angehörige
  • Ausführliche Informationsblätter und Broschüren
  • Wertvolle Adressen

Über die Deutsche Alzheimergesellschaft können Sie auch Listen mit Urlaubsangeboten für Menschen mit Demenz oder zu spezialisierten Rehabilitationseinrichtungen erhalten, fragen Sie telefonisch unter der dort angegebenen Rufnummer nach.

https://www.deutsche-alzheimer.de/

Landesverband der Alzheimergesellschaft NRW

Der Landesverband der Alzheimergesellschaft NRW hat eine Vielzahl von Projekten, die insbesondere für Angehörige sehr hilfreich sein können.

Dies sind unter anderem:

  • Leben mit Demenz
  • Angebot von Schulungskurse oder kursvertiefende Veranstaltungen
  • Vermittlung von Referenten
  • Gelassen nicht alleingelassen - Im Zuge des Projekts „Gelassen - nicht alleine lassen“ hat Alzheimer NRW zusammen mit pflegenden Angehörigen Aspekte pflegerischer Besonderheiten definiert und eine sogenannte „Toolbox“ erarbeitet. Diese soll als Informations- und Selbsthilfeinstrument dienen.)
  • SeDum (Selbsthilfe im Bereich Demenz unterstützend ermöglichen) - Dieses Projekt verfolgt das Ziel Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen den Weg in die Selbsthilfe zu erleichtern. Dies erfolgt durch die Unterstützung bei der Gründung, Leitung und Entwicklung von Selbsthilfegruppen in Regionen Nordrhein-Westfalens.
  • InSel (Internet-Video-Selbsthilfegruppe) - Dieses Projekt bietet die Möglichkeit via Internet Teil einer Gruppe von Angehörigen und Betroffenen zu sein.

https://alzheimer-nrw.de/

Alzheimer-Gesellschaft Krefeld-Niederrhein e. V.

Über den Landesverband hinaus gibt es eine Vielzahl von lokalen Alzheimergesellschaften, die sich in regionaler Verantwortung für die Belange von Menschen mit Demenz und deren Angehörige engagieren. Die angegebene Verlinkung führt Sie auf die Seite der Alzheimer-Gesellschaft Krefeld-Niederrhein e. V. Dort finden Sie eine Vielzahl interessanter Beiträge zu verschiedenen Aspekten der Demenz und Hinweise auf Institutionen und Ansprechpersonen in der Region.

https://www.alzheimerkrefeld.de

Auf dieser Seite finden Sie auch einen sehr guten Podcast eines Angehörigen einer Patientin, die an einer Demenz erkrankt ist. Herr Kresse schildert dort sehr persönlich seine Erfahrung mit der Erkrankung und auch die gute Unterstützung durch das Gerontopsychiatrische Zentrum der LVR-Klinik Viersen.

https://www.alzheimerkrefeld.de/wissenschaft/podcast-6/

KDA (Kuratorium Deutsche Altershilfe)

Das KDA (Kuratorium Deutsche Altershilfe) präsentiert unter dem Schlagwort SaniMemorix verschiedene europäische Studien, die sich mit dem Thema Demenzvorbeugung und Risikominderung beschäftigten. Die Ergebnisse sind hier gebündelt und mit entsprechenden Vorschlägen aufbereitet worden.

https://kda.de/laufende-projekte/sanimemorix/

https://www.sanimemorix.eu/

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Bewegung und sportliche Aktivität sind von großer Bedeutung für eine Risikominderung in Bezug auf Demenzerkrankungen. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat unter dem Motto „Älter werden in Balance“ Übungsvideos bereitgestellt, wie Bewegungsübungen ohne besonderen Aufwand im häuslichen Umfeld umgesetzt werden können.

https://www.aelter-werden-in-balance.de/online-bewegungsangebote/uebungsvideos/

Demenz Support Stuttgart

Demenz Support Stuttgart ist eine unabhängige und gemeinnützige Einrichtung, die sich zur Aufgabe gemacht hat, die Situation von Menschen mit Demenz zu verbessern. Sie versteht sich als Nahtstelle zwischen Wissenschaft und Praxis und arbeitet gemeinsam mit Betroffenen, Angehörigen, Bürgern und Wissenschaftlern. Dort finden Sie eine Vielzahl von Publikationen, Stellungnahmen und auch Filmbeiträgen. Erfahrungsbeiträge von Betroffenen nehmen hierbei einen größeren Raum ein.

https://www.demenz-support.de/

Unter anderem finden Sie dort eine umfangreiche Sammlung von technischen Hilfen, die den Alltag von Menschen mit Demenz wesentlich erleichtern und auch sicherer machen können.

https://www.demenz-support.de/media/desswork_4_3_produktkatalog_2019.pdf

Verbraucherzentrale NRW/ Heimfinder

Die Verbraucherzentrale NRW hat unter dem Schlagwort „Pflegewegweiser NRW“ eine umfangreiche Informationssammlung zum Thema Pflegebedürftigkeit – was tun, Unterstützungs- und Entlastungsangebote sowie eine weitreichende Datenbank zu Beratungsstellen und Kontaktbüros der Pflegeselbsthilfe.

Ebenso finden Sie dort eine Verknüpfung zu den „Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz“. Dort werden ebenfalls eine Vielzahl von Informationen rund um die Themen Pflege und Demenz aufbereitet und hilfreiche Angebote und Initiativen gelistet.

https://www.pflegewegweiser-nrw.de/

Dort finden Sie auch die Verknüpfung zum „Heimfinder, NRW“, ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS).

Hier können Sie gezielt nach Einrichtungen suchen und erfahren, ob dort aktuell Heimplätze oder auch Kurzzeitpflegeplätze angeboten werden können.

https://heimfinder.nrw.de/

Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW

Über das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW haben Sie auch die Möglichkeit gezielt nach Anbietern von Entlastungsleistungen zu suchen. Sie finden hier Haushaltshilfen, Seniorenassistenzen, Gruppenangebote, also insgesamt Angebote zur Unterstützung im Alltag.

https://pfaduia.nrw.de/

Mit dem Heimfinder, NRW“ können Sie gezielt nach Einrichtungen suchen und erfahren, ob dort aktuell Heimplätze oder auch Kurzzeitpflegeplätze angeboten werden können.

https://heimfinder.nrw.de/

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Informationen zur Vorsorgevollmacht und zur Betreuung finden Sie u. a. auf der Seite des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV). Dort sind auch entsprechende Formulare hinterlegt.

https://www.bmjv.de/SharedDocs/Publikationen/DE/Betreuungsrecht.html;jsessionid=586903176CB1F22E53944EB71D031AC3.1_cid334

https://www.bmjv.de/DE/Service/Formulare/Formulare_node.html

Betreuungsbehörden der Stadt Viersen und des Kreises Viersen

Sie können sich aber auch wohnortnah informieren und beraten lassen, die Betreuungsbehörden der Stadt Viersen und des Kreises Viersen sind Ihnen gerne behilflich.

https://www.viersen.de/de/dienstleistung/betreuungsstelle-9204593/

https://www.kreis-viersen.de/de/inhalt-50/betreuungsstelle/

Auch zu Fragen rund um das komplexe Thema Älterwerden und Pflege können Sie sich an Ihrem Wohnort beraten lassen, hierzu finden Sie bei den Städten und Gemeinden die Seniorenberatungen und Pflegestützpunkte. Eine Auflistung finden Sie auf der Seite des Kreises Viersen.

https://www.kreis-viersen.de/c12574ea0030cb86/files/seniorenberatung_im_kreis_viersen_2020.pdf/$file/seniorenberatung_im_kreis_viersen_2020.pdf?openelement

Es gibt im Kreis Viersen eine Vielzahl von Institutionen, Einrichtungen und Initiativen, die sich für Menschen mit seelischen Erkrankungen – insbesondere für Menschen mit Demenz – engagieren. Die meisten sind ebenso an einer engen Zusammenarbeit und Vernetzung interessiert. Daraus ist im Kreis Viersen ein Netzwerk entstanden, das „Forum Demenz“. Näheres hierzu finden Sie ebenfalls auf der Seite des Kreises Viersen.

https://www.kreis-viersen.de/de/inhalt-50/forum-demenz-im-kreis-viersen/

Pflegenavigator der AOK

Der Pflegenavigator der AOK ist ein hilfreicher Suchdienst für ambulante, teilstationäre (Tagespflege) oder stationäre Angebote der Altenhilfe.

https://www.pflege-navigator.de/index.php?module=nursinghome