Zum Inhalt springen

Sozialarbeit in der Kinder- und Jugendpsychiatrie Viersen

Der Sozialdienst ist eine wichtige Komponente der multidisziplinär aufgestellten Kinder- und Jugendpsychiatrie Viersen und gilt als Baustein der medizinisch-therapeutischen Behandlung. Er deckt sowohl den stationären, als auch den ambulanten und teilstationären Bereich ab und umfasst die zentrale Aufgabe, Patienten*innen und deren Angehörigen als Ansprechpartner*innen zur Verfügung zu stehen und diese bei der Bewältigung von diversen Problemen, unter der Berücksichtigung von individuellen Möglichkeiten, Fähigkeiten, Ressourcen und Wünschen, fachlich zu unterstützen. Die Aufgaben des Sozialdienstes sind durch die Schwerpunkte der jeweiligen Bereiche gekennzeichnet und umfassen:

Aufgaben

Einzelfallbezogene Beratung:

  • In Angelegenheiten der ambulanten und stationären Jugendhilfe
  • Bei sozial- und familienrechtlichen Fragestellungen (z. B. zum Thema Sorgerecht,
  • Umgangsrecht, geschlossene Unterbringungen etc.)
  • Über Ansprüche gegenüber Sozialversicherungsträgern und Hilfen nach dem Sozialgesetzbuch
  • Über Leistungen der medizinischen Rehabilitation
  • Bei finanziellen Schwierigkeiten oder sonstigen Notlagen
  • Im Bezug auf psychosoziale Krisen und Konflikte

Individuelle Unterstützung:

  • Bei der Kontaktaufnahme und Begleitung von Jugendamtskontakten
  • Bei der Vorbereitung und Begleitung von Praktika der Patienten*innen
  • Im Kontakt mit der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter
  • Im Bereich der Berufsvorbereitung
  • Bei der Beantragung von Hilfen z.B. beim Jugendamt oder Sozialamt/ARGE
  • In der Vermittlung von Ansprechpartnern*innen bei Beratungsstellen
  • Für Eltern im Rahmen von Elternberatung/Elterntrainings
  • Bei der Klärung schulischer Perspektiven
  • Bei der Begleitung in die Heimatschulen

Koordination von Hilfsangeboten:

  • Bei der Planung und Vermittlung von Hilfen, die an den Klinikaufenthalt anschließen und zur weiteren Stabilisation des Kindes und des Familiensystems beitragen sollen
  • Bei der Entwicklung einer angemessenen Wohnperspektive
  • Zur Vermittlung in andere stationäre Einrichtungen
  • In der Zusammenarbeit mit anderen Behörden und Trägern und/oder Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialbereichs
  • Bei der Planung von außerschulischen Freizeitaktivitäten in der Region (z. B. Anbindung an Vereine etc.)

Netzwerkarbeit:

  • Durch Kooperation mit den Institutionen, der regionalen psychosozialen Versorgungsträgern und den verschiedenen Behörden sieht sich der Sozialdienst als wichtiges Bindeglied zwischen Klinik und der Gemeinde
  • Gekennzeichnet durch die Mitarbeit in verschiedenen Gremien mit dem Ziel der Nachhaltigkeit der Behandlung

Soziale Gruppenarbeit:

Je nach Arbeitsschwerpunkt der jeweiligen Bereiche bieten die Sozialdienstmitarbeitenden spezifische soziale Gruppenangebote an. Dazu gehören:

  • Kochtraining/Kochgruppe
  • Entspannungsgruppe
  • Fertigkeiten-Gruppe
  • Ausblick-Gruppe
  • Abendgruppe
  • Psychoedukationsgruppe
  • Soziales Kompetenztraining
  • Aufklärungsgruppe zum Thema Sexualität

Kontakte

Abteilung I

Ilona Frensch
Dipl. Sozialpädagogin
Tel.: +49 (0)2162 96-5242
Email: ilona.french@lvr.de

Potrait: Felicitas Schürzeberg
Bild-Großansicht
Felicitas Schürzeberg

Abteilung II

Felicitas Schürzeberg
Dipl. Sozialpädagogin
Drogentelefon
Tel.: +49 (0)2162 96-5137
Email: felicitas.schuerzeberg@lvr.de

Bild-Großansicht

Thomas Stricker
Dipl. Sozialarbeiter
Tel.: +49 (0)2162 96-5052
Email: thomas.stricker@lvr.de

Frank Döhla
Dipl. Sozialarbeiter
Tel.: +49 (0)2162 96-5134
Email: frank.doehla@lvr.de

Abteilung III

Bild-Großansicht

Annika Lindner
Dipl. Sozialpädagogin
Tel.: +49 (0)2162 96-5033
Email: annika.lindner@lvr.de

Potrait: Mareike Großmann
Bild-Großansicht
Mareike Großmann

Mareike Großmann
Sozialpädagogin BA
Tel.: +49 (0)2162 96-5308
Email: mareike.großmann@lvr.de