Zum Inhalt springen

Psychosegruppe

Wir bieten regelmäßig eine Gruppe zu Psychoseerkrankungen für bis zu neun Patienten an.

Ziele der Gruppe

  • Fachliche Information über die Erkrankung, die Diagnose, die Ursachen
  • Der Verlauf und die Behandlungsmöglichkeiten
  • Erfahrungsaustausch zwischen den Patienten*innen
  • Überlegungen über Wege zur Verbesserung der Lebensqualität bei Vorliegen einer Psychose
  • Vermittlung und Einüben von Schritten zum besseren Umgang mit der Erkrankung und zur
  • Vermeidung von Rückfällen (Frühwarnsymptome erkennen, Krisenplan erstellen)

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Teilnehmen können alle Patienten*innen, die an einer psychotischen Erkrankung leiden oder litten.

Ablauf

Die Gruppe findet sechs Wochen lang einmal wöchentlich am Freitag um 11:30 Uhr statt. Eine Sitzung dauert jeweils etwa eine Stunde. Damit Sie von der Gruppe gut profitieren können, ist die regelmäßige Teilnahme erforderlich.

Inhaltlicher Überblick

1. Sitzung:
Informationen über Symptome, Diagnose und Verlauf psychotischer Erkrankungen

2. Sitzung:
Informationen über Ursachen der Psychose (Anfälligkeits- Stress-Modell)

3. Sitzung:
Behandlungsmöglichkeiten (medikamentös, psychologisch, sozial, Selbsthilfemöglichkeiten)

4. Sitzung:
Umgang mit der Erkrankung; Akzeptieren der Krankheit; Umgang mit einzelnen Symptomen (z.B. Stimmenhören)

5. Sitzung:
Informationen über Frühwarnsymptome; Erkennen der individuellen Warnzeichen

6. Sitzung:
Erstellung eines persönlichen Krisenplanes