Zum Inhalt springen

Psychologische Schmerzbewältigung

In Kooperation mit der LVR-Klinik für Orthopädie Viersen bieten wir im Rahmen des interdisziplinären Behandlungsprogramms „Multimodale Schmerztherapie“ regelmäßig eine Gruppe zum verbesserten Umgang mit chronischen Schmerzen an. Bei der multimodalen Schmerztherapie handelt es sich um ein komplexes Programm für chronisch rückenschmerzkranke Patienten.

Ziele der Gruppe

  • Verminderung und Begrenzung des Schmerzerlebens
  • Vermittlung der psychologischen Aspekte des Schmerzerlebens
  • Erkennen der eigenen unwillkürlichen Schmerzbewältigungsstrategien
  • Unterscheidung günstiger und ungünstiger Schmerzbewältigungsstrategien
  • Entwicklung zusätzlicher Bewältigungsmöglichkeiten über ein verändertes Verhalten, eine Änderung schmerzbezogener Gedanken und eine Änderung der schmerzbezogenen Aufmerksamkeit
  • Verbesserung der Lebensqualität angesichts des Schmerzes

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Teilnehmen können Patienten*innen, die in dem Programm " Multimodale Schmerztherapie " in der LVR-Klinik für Orthopädie Viersen angemeldet sind.

Ablauf

Die Gruppe findet über die Dauer von zwei Wochen zweimal wöchentlich, Mittwoch und Freitag um 9 Uhr, im Konferenzraum der LVR-Klinik für Orthopädie Viersen statt. Eine Sitzung dauert jeweils etwa eine Stunde.

Inhaltlicher Überblick

1. Sitzung:
Psychologische Aspekte zum Schmerzerleben und dessen Beeinflussung

2. Sitzung:
Schmerzbezogenes Verhalten und dessen Veränderung

3.Sitzung:
Schmerzbezogene Gedanken und deren Veränderung

4.Sitzung:
Aufmerksamkeitssteuerung und Imaginationsübungen zur Schmerzbewältigung