Direkt zum Inhalt

Kostenfreie Kurse zum Thema Depression

Familiale Pflege in der LVR-Klinik Viersen

Eine jüngere Frau umarmt eine traurige ältere Frau
Depressionen treffen Menschen in jedem Alter Bildquelle: AdobeStock_fitzkes

Menschen, die an Depressionen oder Altersdepressionen erkrankt sind, benötigen Unterstützung im Alltag. Angehörige wissen oftmals nicht, wie sie ihren Liebsten helfen können.

Die LVR-Klinik Viersen hat daher ein ganz besonderes Angebot für Angehörige und Interessierte, die sich rund um das Thema Depressionen und Altersdepressionen umfangreich informieren möchten.

In drei kostenfreien Kurseinheiten zu je drei Stunden werden nicht nur hilfsreiche Informationen zu dem Krankheitsbild vermittelt, sondern auch weitere Hilfsangebote erläutert. Ein wichtiger Bestandteil dieser Kurse ist zudem der Erfahrungsaustausch mit anderen betroffenen Angehörigen.

Wann, Wie und Wo?

Ein Strichmännchen mit Telefon und Briefumschlag
Melden Sie sich zu den kostenfreien Kursen telefonisch an

Insgesamt wird es zwei Kurse geben.

Der erste Kurs findet donnerstags am 7., 14. und 21. September jeweils von 17 bis 20 Uhr statt.

Der zweite Kurs findet ebenfalls immer donnerstags und zwar am 19. und 26. Oktober sowie am 2. November, 17 bis 20 Uhr statt.

Das Angebot ist kostenfrei, es wird in Zusammenarbeit mit der AOK Rheinland/Hamburg im Rahmen der familialen Pflege realisiert. Bitte melden Sie sich vorab telefonisch bei Brigitta Braß-Horlemann unter 0152 09 31 81 83 oder unter 02162 89748-225 an. Hier erfahren Sie weitere Einzelheiten zu dem Kurs und dem jeweiligen Veranstaltungsort.

Zertifikate und Mitgliedschaften

LVR-Klinik Viersen auf Instagram
LVR-Klinik Viersen auf Facebook
LVR-Klinik Viersen auf YouTube

LVR-Klinik Viersen

Johannisstraße 70

41749 Viersen

Telefon: 02162/ 96-31