Zum Inhalt springen

Aktuell eingeschränkter Regelbetrieb

Die psychiatrischen LVR-Kliniken haben für den Infektionsschutz umfangreiche Vorkehrungen getroffen und führen derzeit ihren Regelbetrieb mit Einschränkungen fort. Beispielsweise sind die Kantinen nur eingeschränkt geöffnet.

Weiterhin haben sich die LVR-Kliniken darauf vorbereitet, Corona-Patient*innen bei Bedarf unter Quarantänebedingungen behandeln zu können. In allen Kliniken tagen derzeit regelmäßig Krisenstäbe, die präventive Maßnahmen koordinieren, um die Behandlung der Patient*innen auch im Notfallbetrieb aufrechterhalten zu können.

  • Notfälle werden weiter versorgt.
  • Elektive Aufnahmen sind unter Voraussetzungen möglich:
    • Kein Kontakt zu Coronafall.
    • Keine Rückkehr aus einem Risikogebiet oder einem besonders betroffenen Gebiet in den letzten 14 Tagen. Hinweis: Ein Wohnsitz im Kreis Heinsberg ist kein alleiniges Ausschlusskriterium.
    • Keine respiratorischen Symptome und/oder kein fieberhafter Infekt.
    • Es besteht eine medizinische Dringlichkeit, d.h. die Aufnahme kann nicht auf unbestimmte Zeit verschoben werden.
  • Neuaufnahmen in den Tageskliniken und StäB sind bei medizinisch begründeten Fällen unter o.g. Voraussetzungen ebenfalls möglich, wenn andernfalls erhebliche Nachteile für den Patienten/ die Patientin zu befürchten wären."

Besuchsregelung ab den 20.05.2020

Kontakt zum eigenen Umfeld und damit Besuche sind zur Bewältigung einer psychischen Erkrankung eine wichtige Ressource. Trotzdem besteht im Krankenhaus in der aktuellen Pandemielage auch weiterhin eine besondere Schutznotwendigkeit für Patientinnen und Patienten.

Mit den Veränderungen in der Corona-Schutzverordnung haben wir auch unsere Besuchsregelungen angepasst. Besuche sind ab dem 20. Mai unter den folgenden Voraussetzungen erlaubt:

  • Besuche sind jeweils telefonisch mit den Stationsmitarbeiter*innen zu vereinbaren – ohne vorherige telefonische Anmeldung darf die Station nicht betreten werden.
  • Bitte beachten Sie, dass Besuchszeiten bei Voranmeldung mit den Besuchenden individuell abgestimmt werden und auf das Maß des Notwendigen zu beschränken sind (höchstens ein Besuch pro Tag durch maximal zwei Personen).
  • Bitte melden Sie sich zu Beginn Ihres Besuchs beim Pflegepersonal und hinterlegen dort Ihre Kontaktdaten. Zusätzlich ist im Voraus ein Fragebogen über Ihren Gesundheitszustand, Kontakt zu infizierten Personen, etc. auszufüllen (den Fragebogen, am Ende des Textes unter Downloads, können Sie sich gerne auch hier schon herunterladen und vorbereiten).
  • Die Besuche sollten vorrangig außerhalb der Station erfolgen oder nur in den dafür vorgesehenen Besucherbereichen.
  • Die Klinikgebäude sind nur mit Mund-Nasen-Bedeckung zu Betreten. Bringen Sie als Besucher*in bitte Ihre eigene mit und tragen Sie Ihre Mund-Nase-Bedeckung während Ihres gesamten Aufenthalts in unserer Klinik.
  • Bitte wahren Sie während des Besuchs den Abstand von 1,5 Metern – auch zum/ zur Patient*in.
  • Bitte nutzen Sie möglichst häufig die Möglichkeit der Händedesinfektion.
  • Bitte geben Sie bei Benutzung des WCs einem Mitarbeitenden Bescheid, da im Anschluss eine desinfizierende Reinigung seitens des Personals erfolgen muss.

Wir sind froh, dass Besuche für unsere Patient*Innen nun wieder möglich sind. Um die Besuchsmöglichkeiten weiterhin anbieten zu können, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Bitte halten Sie sich zum Schutz unserer Patient*Innen an die genannten Regeln. Sollten Verstöße gegen die Besuchsregeln festgestellt werden, oder das aktuelle Infektionsgeschehen es erforderlich machen, behalten wir uns vor ein erneutes Besuchsverbot auszusprechen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis