Zum Inhalt springen

Informationen zur Corona-Krise

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, Angehörige sowie Besucherinnen und Besucher,

die LVR-Klinik Viersen hat für den Infektionsschutz umfangreiche Vorkehrungen getroffen und führt derzeit ihren Regelbetrieb mit Einschränkungen fort. Die Aufrechterhaltung der Versorgung der uns anvertrauten Menschen unter Berücksichtigung derer Interessen ist ein wichtiges Ziel. Ebenso stehen wir auch in der Pflicht, unseren Beitrag zur Eindämmung dieser außergewöhnlichen Krise zu leisten. Dazu gehört die Erreichung einer größtmöglichen Sicherheit für die Mitarbeitenden, die Patient*innen sowie die Gesellschaft als Ganzes. Ziel der Maßnahmen ist es, Infektionsketten zu unterbrechen.

Aktuelle Besuchsregelung

Kontakt zum eigenen Umfeld und damit Besuche sind zur Bewältigung einer psychischen Erkrankung eine wichtige Ressource. Trotzdem besteht im Krankenhaus in der aktuellen Pandemielage auch weiterhin eine besondere Schutznotwendigkeit für Patientinnen und Patienten.

Mit den Veränderungen in der Corona-Schutzverordnung haben wir auch unsere Besuchsregelungen angepasst. Besuche sind zur Zeit unter den folgenden Voraussetzungen erlaubt:

  • Besuche sind jeweils telefonisch mit den Stationsmitarbeiter*innen zu vereinbaren – ohne vorherige telefonische Anmeldung darf die Station nicht betreten werden.
  • Bitte beachten Sie, dass Besuchszeiten bei Voranmeldung mit den Besuchenden individuell abgestimmt werden und auf das Maß des Notwendigen zu beschränken sind (höchstens ein/e Besucher*in pro Tag).
  • Bitte melden Sie sich zu Beginn Ihres Besuchs beim Pflegepersonal und hinterlegen dort Ihre Kontaktdaten. Zusätzlich ist im Voraus ein Fragebogen über Ihren Gesundheitszustand, Kontakt zu infizierten Personen, etc. auszufüllen ( den Fragebogen können Sie sich gerne auch hier schon herunterladen und vorbereiten - Datei nicht barrierefrei (PDF, 502 kB) ).
  • Die Besuche sollten vorrangig außerhalb der Station erfolgen oder nur in den dafür vorgesehenen Besucherbereichen.
  • Die Klinikgebäude sind nur mit Mund-Nasen-Bedeckung zu betreten. Bringen Sie als Besucher*in bitte Ihre eigene mit und tragen Sie Ihre Mund-Nase-Bedeckung während Ihres gesamten Aufenthalts in unserer Klinik.
  • Bitte wahren Sie während des Besuchs den Abstand von 1,5 Metern – auch zum/ zur Patient*in.
  • Bitte nutzen Sie möglichst häufig die Möglichkeit der Händedesinfektion.
  • Bitte geben Sie bei Benutzung des WCs einem Mitarbeitenden Bescheid, da im Anschluss eine desinfizierende Reinigung seitens des Personals erfolgen muss.

Wir sind froh, dass Besuche für unsere Patient*Innen wieder möglich sind. Um die Besuchsmöglichkeiten weiterhin anbieten zu können, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Bitte halten Sie sich zum Schutz unserer Patient*Innen an die genannten Regeln. Sollten Verstöße gegen die Besuchsregeln festgestellt werden, oder das aktuelle Infektionsgeschehen es erforderlich machen, behalten wir uns vor, ein erneutes Besuchsverbot auszusprechen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Nach oben

Informationen für Einweiser

Sorgentelefon

Sorgentelefon für Corona Ängste 02162 96-4925, montags - donnerstags 13-14 Uhr
Bild-Großansicht
Sorgentelefon

Unser Sorgentelefon ist von montags - donnerstags von 13 - 14 Uhr besetzt.

Nach oben

Psychisch gesund bleiben trotz Corona

Plakat 10 Tipps um trotz Corona psychisch gesund zu bleiben
Bild-Großansicht
10 Tipps zum psychisch gesund bleiben
  • Erhalte deine Tagesstruktur aufrecht, auch wenn die Abläufe in der neuen Situation anders sind als gewöhnlich.
  • Beschränke deinen Nachrichtenkonsum.
  • Halte Kontakt mit Menschen, denen du vertraust und die dir guttun.
  • Setze Grenzen und halte dich von Panikmachern fern.
  • Bleibe in Bewegung und ernähre dich gesund.
  • Akzeptiere Gefühle wie Trauer, Angst, Wut und Ärger.
  • Begrenze dein Grübeln.
  • Akzeptiere die jetzt notwendige Verlangsamung.
  • Praktiziere und übe Hoffnung, Herzlichkeit, Humor und Spiritualität.
  • Denke daran, dass die Situation vorübergehen wird.

Nach oben

8 hilfreiche Tipps für seelische Gesundheit in Zeiten des Corona-Virus

von Mental Health Europe

Das Coronavirus betrifft in erster Linie den Körper – aber wer laufend die Nachrichten verfolgt, dazu angehalten ist, soziale Kontakte zu minimieren oder gar in häusliche Quarantäne zu gehen, dem kann das auch aufs Gemüt schlagen. Hier finden Sie 8 Tipps von Mental Health Europe, wie man jetzt auf seine seelische Gesundheit achten kann. Das Original auf Englisch mit vielen nützlichen Links finden Sie unter www.mhe-sme.org/covid-19/ .

Nach oben