Zum Inhalt springen

Gedenktag am 27. Januar 2020

Gruppenfoto vor der Gedenktafel mit Dr. Ralph Marggraf (Ärztlicher Direktor), Beate Dahlmann (Seelsorgerin), Gisela Schmitz (Pfarrgemeinde St. Clemens)
Bild-Großansicht
v.l.: Dr. Ralph Marggraf (Ärztlicher Direktor), Beate Dahlmann (Seelsorgerin), Gisela Schmitz (Pfarrgemeinde St. Clemens)

Am 27. Januar 2020 findet auf dem Gelände der LVR-Kliniken Viersen eine Veranstaltung in Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus statt. Anlass ist der Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz.

Da in der NS-Zeit auch viele Patienten/innen der damaligen Heil- und Pflegeanstalt Johannistal, sowie der Zweigstelle Waldniel-Holstert abtransportiert und getötet wurden, ist es sowohl der LVR-Klinik Viersen als auch dem „Initiativkreis 27. Januar“ ein besonderes Anliegen, diesen Tag angemessen zu begehen. Dem Kreis gehören die Pfarrgemeinde St. Clemens Süchteln, Pax Christi, die evangelische und die katholische Seelsorge sowie die Lebenshilfe in KV. an.

Foto: Dr. Ralph Marggraf
Ärztlicher Direktor Dr. Marggraf

In diesem Jahr wird Dr. Ralph Marggraf, ärztlicher Direktor der LVR-Klinik Viersen, als Auftakt der Veranstaltung eine kurze Rede zum Thema halten.

Beginn ist um 16.00 Uhr in der Allgemeinen Verwaltung der LVR-Kliniken Viersen, Johannisstr. 70.

Anschließend wird ein schweigender Gedenkgang am neuen Stationsgebäude der Klinik vorbei, bis hin zur Johanniskirche vollzogen.

Foto: Beate Dahlmann
Bild-Großansicht
Beate Dahlmann, evangelische Pfarrerin.

Der Weg beinhaltet zwei Stolpersteine, an welchen ein kurzer Halt gemacht wird. Abschließend wird ein Gottesdienst unter dem Leitmotto „Ihr Schicksal mahnt zur Überprüfung unseres Tuns“ abgehalten. Dieses Thema soll vor allem an diejenigen erinnern, die damals gegen den Nationalsozialismus aufgestanden sind, aber auch auf die Gegenwart verweisen, indem es an unsere Zivilcourage im Alltag appelliert. Dieses Thema ist laut Beate Dahlmann, evangelische Seelsorgerin, gerade in der heutigen Zeit unausweichlich geworden.

Die Gedenkfeier soll außerdem „Ein christliches Bild des Miteinanders schaffen“, so Gisela Schmitz, Ehrenamtliche in der Pfarrgemeinde St. Clemens Süchteln.

Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme an der Gedenkveranstaltung eingeladen. (Clara Zilkens)